schnelle Lieferung
Telefonische Beratung: 0431 200 766 0
Sichere Bezahlung
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Mac Life
Ausgabe 06/2016

In der vergangenen Woche hat sich Apples Marketing-Chef Phil Schiller höchstpersönlich in eine Twitter-Diskussion eingeschaltet. Dort wurde darüber debattiert, wie denn nun der korrekte Plural der diversen Apple-Geräte sei. Zum Beispiel eben... Weiterlesen

Mac Life
Ausgabe 06/2016

In der vergangenen Woche hat sich Apples Marketing-Chef Phil Schiller höchstpersönlich in eine Twitter-Diskussion eingeschaltet. Dort wurde darüber debattiert, wie denn nun der korrekte Plural der diversen Apple-Geräte sei. Zum Beispiel eben... Weiterlesen

6,50 € 4,88 €
Hersteller: falkemedia
-
Art.Nr. ml062016
-

Als Sofortdownload verfügbar

inkl. Dtsch. MwSt. zzgl. ggf. Versandkosten

Format:

Express Infos
148 Seiten
7 Rubriken
25 Themen

Blick in's Heft

In der vergangenen Woche hat sich Apples Marketing-Chef Phil Schiller höchstpersönlich in eine... mehr
Das erwartet Sie im Heft
Mac Life 06/2016

In der vergangenen Woche hat sich Apples Marketing-Chef Phil Schiller höchstpersönlich in eine Twitter-Diskussion eingeschaltet. Dort wurde darüber debattiert, wie denn nun der korrekte Plural der diversen Apple-Geräte sei. Zum Beispiel eben wenn man in einer Familie mehrere iPad… – ja was eigentlich? iPads? – besitzt. Phil Schiller hat klar gemacht, dass es für Apple kein Plural-S gibt. Korrekt sei ein iPad Pro und „two iPad Pro devices“. Das ist einerseits wahnsinnig umständlich, andererseits besonders im Deutschen auch noch ziemlich hässlich, da man die Begriffe hierzulande durchkoppeln müsste: iPad-Pro-Geräte, MacBook-Pro-Geräte, iPhone-SE-Geräte, und so weiter. In der Mac Life werden wir allerdings weiterhin im Einzelfall entscheiden, wie wir den Apple-Geräte-Plural bilden.

Highlights der Ausgabe

Ganz neu: iPhone SE & iPad Pro:
Apples neues Rezept heißt „Fortschritt im Erfolgs-Design“.

Live-TV mit Mac & iPad:
Wir zeigen Ihnen unser favorisiertes Zubehör und unsere Lieblings-Apps, mit denen die EM ruhig kommen kann!

Neues Leben für alte Macs:
Sie haben noch einen alten Mac zuhause herumstehen und wissen nicht, was Sie damit anfangen sollen? Wir haben drei praktische Vorschläge für Sie!

Klar, die meisten iPhone- Besitzer lieben ihr Apple- Smartphone so sehr, wie man ein Gerät nun... mehr
Editorial

Klar, die meisten iPhone- Besitzer lieben ihr Apple- Smartphone so sehr, wie man ein Gerät nun einmal lieben kann. Da gehöre ich sicherlich dazu. Ab und an stolpert man aber trotzdem über das eine oder andere Detail, das einen zur Weißglut treibt. Eines dieser roten Tücher ist für mich das Erstellen und Aufspielen eigener Klingeltöne. Was ich bei meinem letzten Prä-Smartphone-Telefon, einem Sony Ericsson K-irgendetwas, innerhalb weniger Sekunden erledigt war, ist auf dem iPhone bis heute ein unfassbar komplizierter Prozess. Sicherlich: Auch bei Apple wird niemand Fan der aktuellen Lösung sein. Ganz offensichtlich werden da Interessen der Musik-Industrie eine Rolle spielen. Das ändert letztlich aber nichts daran, dass die vollkommen zu Recht ansonsten hochgelobte „User Experience“ des iPhone an dieser Stelle völlig desolat ist. An anderer Stelle zeigt Apple, wie ein Mittelweg möglich wäre, ohne den Android-Weg zu gehen und das Dateisystem frei zugänglich machen zu müssen. Hintergrundbilder können einfach so aus der Fotos-App eingericht werden, indem man auf den „Teilen“-Button drückt und danach „Als Hintergrund“ auswählt. Zwei Schritte. Und keiner davon beinhaltet das Nutzen eines anderen Geräts als eben das Gerät, auf dem ich eine Änderung vornehmen möchte. Man kann sich sogar nicht selbst fotografierte Aufnahmen einfach von woanders her besorgen und verwenden. In Sachen Klingeltöne sollte es 2016 doch zumindest für Abonnenten von Apple-Music einen ähnlich einfachen Weg geben.

Herzlichst, Ihr

Sebastian Schack

+ Extra Inhalt

Mit der Vollversion von DxO FilmPack 3 Essentials werden die guten alten Zeiten wieder lebendig. Wählen Sie aus vielen klassischen Filmsorten, von Polaroid bis Kodakchrome und fügen Sie diese Effekte Ihren Digitalfotos hinzu; der Charme des „Unperfekten“ macht mit DxO FilmPack 3 Essentials einfach Spaß. Ihre Vollversion erhalten Sie unter www.maclife.de/filmpack – einfach kurz registrieren, Seriennummer erhalten und beim ersten Programmstart eingeben.



Hinweis: Der zusätzliche Inhalt ist nur beim Erwerb des physikalischen (gedruckten) Magazins enthalten. Bei digitalen Inhalten von externen Herstellern kann die Aktivierung ab dem Zeitpunkt der Magazin-Veröffentlichung zeitlich limitiert und beim Erwerb von älteren Ausgaben nicht mehr garantiert werden.
Kommende Ausgaben

Stets aktuell informiert:
das Fachmagazin Mac Life liefert topaktuelle News, fundierte Hintergrundberichte, handverlesene Tricks und ausführliche Tests zu allen Themen rund um Mac, iPhone, iPad und Co.

Sie finden zu nachfolgenden Daten stets die aktuelle Ausgabe am Kiosk, Zeitschriftenhandel und natürlich auf unserer Webseite:

AUSGABE DATUM
Mac Life 02/17  02.01.2017
Mac Life 03/17  01.02.2017
Mac Life 04/17  01.03.2017
Mac Life 05/17  03.04.2017
Mac Life 06/17  02.05.2017
Mac Life 07/17  01.06.2017
Mac Life 08/17  03.07.2017
Mac Life 09/17  01.08.2017
Mac Life 10/17  01.09.2017
Mac Life 11/17  02.10.2017
Mac Life 12/17  02.11.2017
Mac Life 01/18  01.12.2017

 

Unser Tipp: lassen Sie sich gleich unser Magazin bequem und versandkostenfrei* nach Hause liefern – so verpassen Sie keine Ausgabe mehr und erhalten Ihr persönliches Exemplar stets ein paar Tage früher als im Handel.

weitere Bezugsquellen
Erhältlich bei Kiosk, Tankstelle, Buchandlung, etc. Laden im Appstore Jetzt bei Google Play

Hinweis: alte Ausgaben finden Sie ausschließlich auf unserer Webseite. Händler führen stets die aktuelle Ausgabe im Sortiment.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mac Life 06/2016"
nach oben