schnelle Lieferung
Telefonische Beratung: 0431 200 766 0
Sichere Bezahlung
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Craftbeer-Magazin
Ausgabe 01/2016

Was erwartet Dich in dieser Ausgabe? Wie es sich für eine amtliche Erstausgabe gehört, haben wir alle Register gezogen und unsere Autoren in alle Himmelsrichtungen geschickt, um coole und spannende Geschichten zu finden. So haben wir uns den... Weiterlesen

Craftbeer-Magazin
Ausgabe 01/2016

Was erwartet Dich in dieser Ausgabe? Wie es sich für eine amtliche Erstausgabe gehört, haben wir alle Register gezogen und unsere Autoren in alle Himmelsrichtungen geschickt, um coole und spannende Geschichten zu finden. So haben wir uns den... Weiterlesen

7,50 € 4,99 €
Hersteller: falkemedia
-
Art.Nr. cm012016-DL
-

Als Sofortdownload verfügbar

inkl. dtsch. MwSt. zzgl. ggf. Versandkosten

Format:

Express Infos
108 Seiten
5 Rubriken
24 Themen

Blick ins Heft

Was erwartet Dich in dieser Ausgabe? Wie es sich für eine amtliche Erstausgabe gehört, haben wir...mehr
Das erwartet Sie im Heft
Craftbeer-Magazin 01/2016

Was erwartet Dich in dieser Ausgabe? Wie es sich für eine amtliche Erstausgabe gehört, haben wir alle Register gezogen und unsere Autoren in alle Himmelsrichtungen geschickt, um coole und spannende Geschichten zu finden. So haben wir uns den Craftbeer-Hotspot Berlin genauer angeschaut, die Braukunst Live in München besucht und uns mit diversen Brauern zum Beispiel in Hamburg, Berlin und Kiel zum Gespräch verabredet. Wir haben aber auch selbst am Braukessel experimentiert und das ein oder andere Bier probiert, um es in diesem Magazin sorgfältig getestet und bewertet präsentieren zu können. Ein weiterer Schwerpunkt des Heftes ist das Reinheitsgebot, das zumindest nach einer Zählweise dieses Jahr seinen 500. Geburtstag feiert – trotz Glyphosat-Skandal. Wir haben es nicht nur historisch aufbereitet, sondern uns auch mit Olli Wesseloh, einer der deutschen Craft-Bier-Ikonen getroffen, um darüber zu diskutieren, was wirklich dran ist am Reinheitsgebot und ob es in seiner jetzigen Form nicht eigentlich schon längst überholt ist und einer Überarbeitung bedarf.

Highlights der Ausgabe

Da ist sie also: Die erste Ausgabe des Craftbeer-Magazins. Wir, das Team hinter dem Craftbeer-Magazin, haben bereits eine ordentliche Wegstrecke zurückgelegt und freuen uns, mit Erscheinen dieses Heftes kurz durchschnaufen zu können. Noch viel mehr freuen wir uns aber auf die noch vor uns liegende Reise, auf der Du uns hoffentlich möglichst lange begleiten wirst.
Das Craftbeer-Magazin ist uns eine Herzensangelegenheit. Wer unsere Kickstarter-Kampagne verfolgt hat, der weiß, dass viel Leidenschaft und Herzblut in dieses Magazin geflossen sind. Und wir hoffen, dass Dir dieses Heft genauso gut gefällt wie uns auch.

Es ist Zeit! Und das gleich im mehrfachen Sinn. Vermutlich kommt die Weih- nachtszeit und das...mehr
Editorial

Es ist Zeit! Und das gleich im mehrfachen Sinn. Vermutlich kommt die Weih- nachtszeit und das Suchen nach Geschenken für dich jedes Jahr ähn- lich überraschend wie für uns. Aber keine Sorge: Dieses Jahr haben wir vorgesorgt und lassen dich gerne daran teilhaben. In diesem Heft ndest du eine schönes Auswahl lustiger, dekorativer und leckerer Geschenkideen für den Bierfreund und die Bierfreundin von heute! Und wer keine Bierfreunde hat, der beschenkt sich am besten einfach selbst. Verdient hast du's bestimmt! Zeit ist es aber auch für uns, nochmal Danke zu sagen. Denn dass wir einiges zum ema Bier zu erzählen haben, das wussten wir. Dass es „da draußen“ aber auch genug Menschen gibt, die das interessiert, das konnten wir nur ho en und vermuten. Die Existenz der mittlerweile dritten Ausgabe der „Craftbeer“ ist der Beweis, dass wir o ensichtlich den richtigen Augenblick und den richtigen Geschmack getro en haben. Möglich wurde das Ganze aber erst durch die Unterstützer unserer Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung der ersten Ausgabe, womit wir dann auch zum dritten „endlich“ kommen: Denn denjenigen Unterstützern, die 100 Euro oder mehr gespen- det haben, haben wir einen Sechserträger unseres eigenen Bieres versprochen. Das eigene Bier in einer anständigen Menge zu brauen, ist schon mehr als ein kleiner Traum eines jeden Bier-Fans. Gemein- sam mit Lillebräu aus Kiel haben wir das nun umgesetzt und bringen – endlich – in Kürze unser eigenes Bier auf den Markt. „Honk A Tonk“ wird es heißen. Alle Kickstarter-Unterstützer erhalten das Bier natürlich auto- matisch, sobald es fertig abgefüllt ist. Alle weiteren Interessenten halten wir über Preise, Bezugsmöglichkeiten und alles weitere unter craftbeer-magazin.de und natürlich auf unserer Facebook-Seite auf dem Laufenden.

Cheers
Sebastian Schack
Boris Georgiev

weitere Bezugsquellen
Erhältlich bei Kiosk, Tankstelle, Buchandlung, etc. Laden im Appstore Jetzt bei Google Play

Hinweis: alte Ausgaben finden Sie ausschließlich auf unserer Webseite. Händler führen stets die aktuelle Ausgabe im Sortiment.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren...mehr
Kundenbewertungen für "Craftbeer-Magazin 01/2016"
nach oben