schnelle Lieferung
Telefonische Beratung: 0431 200 766 0
Sichere Bezahlung
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Beat
Ausgabe 05/2015

Ohne Zweifel gibt es keinen besseren Weg, die Klanggewalt und -vielfalt eines Synthesizers zu erleben, als mit intuitiv gestalteter Hardware. Da trifft es sich gut, dass auf der Musikmesse eine Vielzahl neuer und spannender Analog-Synthesizer... Weiterlesen

Beat
Ausgabe 05/2015

Ohne Zweifel gibt es keinen besseren Weg, die Klanggewalt und -vielfalt eines Synthesizers zu erleben, als mit intuitiv gestalteter Hardware. Da trifft es sich gut, dass auf der Musikmesse eine Vielzahl neuer und spannender Analog-Synthesizer... Weiterlesen

5,90 €
Hersteller: falkemedia
-
Art.Nr. beat052015
-

Als Sofortdownload verfügbar

inkl. Dtsch. MwSt. zzgl. ggf. Versandkosten

Format:

Express Infos
100 Seiten
6 Rubriken
37 Themen

Blick in's Heft

Ohne Zweifel gibt es keinen besseren Weg, die Klanggewalt und -vielfalt eines Synthesizers zu... mehr
Das erwartet Sie im Heft
Beat 05/2015

Ohne Zweifel gibt es keinen besseren Weg, die Klanggewalt und -vielfalt eines Synthesizers zu erleben, als mit intuitiv gestalteter Hardware. Da trifft es sich gut, dass auf der Musikmesse eine Vielzahl neuer und spannender Analog-Synthesizer präsentiert wird. In unserem großen Spezial stellen wir die wichtigsten Neuerscheinungen mit Audiobeispielen vor, arbeiten die klanglichen Stärken heraus und helfen Ihnen beim Finden des richtigen Instruments für Iren Musikstil.

Plugs und Sounds für das Computer-Studio stehen im Fokus der DVD, die mit dem Toneboosters Reverb LE, einem algorithmischen Hall der Superlative, dem Rundum-glücklich-Channel-Strip DDMF The Strip im Wert von $49, 1 GB Orchester-Samples im Zampler-Pack „Symphonic“ und 2,7 GB Pads, Arpeggios, FX & Gates für Elektronisches mal wieder gefüllt ist bis zu Rand.

Highlights der Ausgabe

Spezial: Synths 2015
Ohne Zweifel gibt es keinen besseren Weg, die Klanggewalt und -vielfalt eines Synthesizers zu erleben, als mit intuitiv gestalteter Hardware unter den Fingern. In unserem Spezial stellen wir die interessantesten Neuerscheinungen dieses Jahres vor und unterstützen Sie bei der Auswahl geeigneter Klangerzeuger für Ihre Anforderungen und Ihren Sound.

Test: ARP Odyssey
Es dürfte das erste Mal sein, dass ein elektronisches Musikinstrument in mehreren Versionen angeboten wird. Genau genommen handelt es sich um die drei Revisionen des ab 1972 gebauten ARP Odyssey. Ob der am Ende wirklich so klingt wie von Alan Pearlman und David Friend entworfen, und wie sinnvoll das anno 2015 ist, klärt unser Test.

Test: Grendel RA-9 Grenadier
Ob nun Rolands TB-3, SE Boomstar, SEM Pro oder Acidlab Bassline 3 – Bassline-Klone hat der Markt in den letzten Monaten mehr als genug gesehen. Was also möchte der Grendel RA-9 Grenadier noch anders machen? Einfache Antwort: alles!

Test: Denon MC6000 mkII
Denon schickt die zweite Generation des Vierdeck-Controllers MC6000 ins Rennen. Neben einer neuen Softwarepartnerschaft wurde auch das Layout überarbeitet. Eine runde Sache also?

Porträt: K & N
Das hanseatische Duo Kruse & Nuernberg steht weit oben auf den Agenden: ob in den Beatport-Charts, auf globalen Line-ups oder im Ranking poppig trendsetzender Labels zwischen House- und Techhouse-Sounds. Florian Kruse & Nils Nürnberg lieben ihr Studio, führen aber keine Glaubens-Diskussionen darum.

+ Extra Inhalt

Hall, die Königsdisziplin der Effekt-Erzeugung, steht im Mittelpunkt der DVD, schließlich spendiert der DSP-Guru Jeroen Breebaart mit Reverb LE einen algorithmischen Hall der Oberklasse, der seine Stärken bei Räumen kleiner und mittlerer Größe hat. Dazu kommt der Channel Strip „DDMF The Strip“ im Wert von 49 Dollar, 1 GB Symphonie-Orchester-Samples, die Dubturbo Plug-in-Collection, der modulare Analoge Xils 3 V2 BE, der TR-606-Klon Revolution-606 SE, 2.7 GB Pads, Arpeggios, FX & Gates für Elektronisches sowie Free- und Shareware, viele Klangbeispiele und Presets plus das Begleitmaterial zu den Workshops.



Hinweis: Der zusätzliche Inhalt ist nur beim Erwerb des physikalischen (gedruckten) Magazins enthalten. Bei digitalen Inhalten von externen Herstellern kann die Aktivierung ab dem Zeitpunkt der Magazin-Veröffentlichung zeitlich limitiert und beim Erwerb von älteren Ausgaben nicht mehr garantiert werden.
weitere Bezugsquellen
Erhältlich bei Kiosk, Tankstelle, Buchandlung, etc. Laden im Appstore Jetzt bei Google Play

Hinweis: alte Ausgaben finden Sie ausschließlich auf unserer Webseite. Händler führen stets die aktuelle Ausgabe im Sortiment.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Beat 05/2015"
nach oben