Hotline 0431 200 766 0

Sichere Zahlung

Versandkostenfreie Zeitschriftenlieferung ab 6€

falkemedia-shop

Warenkorb (0)

0,00 €

Beat 12/2014

  • inkl. Gratis Prämie (außer bei Bibel Titeln / Lieferservice)
  • Automatische Lieferung
  • Kostenloser Abo-Versand
  • Heft sofort downloaden
  • Perfekt für iPad, Tablets & Smartphones
    (Inhalte des Datenträgers nicht enthalten)
digital verfügbar

Cover

Alle Preisangaben sind inkl. gesetzlicher MwSt. und zzgl. evtl. Versandkosten

Aus dem Inhalt:

Spezial: Bigger Bass
Ob Techno, House, Dubstep, DnB, Electro, R&B, Hip-Hop oder Rock: Ein kraftvolles Bass-Fundament ist das Rückgrat einer Vielzahl moderner Musikstile. In unserem großen Spezial zeigen wir Ihnen, wie Sie böse, druckvolle und lebendige Basslines für verschiedene Genres programmieren und Ihren Produktionen ein voluminöses und definiertes Low-End verleihen.

Test: Moog Sub 37
Basierend auf der Phatty-Serie (und nach langem Warten), bringt der Synthesizer-Pionier Moog nun seinen Sub 37 an den Start. Dem günstigen Einsteigerpreis geschuldet, ist das Gerät aber nur duo-paraphon. Was das für den Klang und die Einsatzmöglichkeiten über dröhnende Bass- und Lead-Lines hinaus in der Praxis bedeutet, beleuchtet unser Test.

Test: Korg Electribe
Korg hat sich für die Neuentwicklung seiner „Music Production Station“ satte zehn Jahre Zeit gelassen. An die vierte Generation durfte Beat bereits vorab Hand anlegen. Hat sich das lange Warten gelohnt?

Test: Akai MPX16
Bereits mit dem MPX8 brachte Akai einen Sampler für die Hosentasche, jedoch nur einen Player – der nun im MPX16 gehörig erweitert wird. Mutiert der Neue zum ausgewachsenen Sample- und Performance-Monster?

Porträt: DBH Vertrieb
Zwischen House, Techno und Electronica widmet sich der Frankfurter Vertrieb „DBH Music“ passioniert dem Ur-Medium des DJing: Vinyl. Mit einem halben Dutzend eigener Label ist gar ein globaler Hype entstanden. Zeit, die Erfolgsgeschichte nachzuzeichnen!

Ein kurzer Blick hinein:

Ob Techno, House, Dubstep, DnB oder Electro: Ein kraftvolles Bass-Fundament ist das Rückgrat einer Vielzahl moderner Musikstile. Im großen Spezial „Bigger Bass“ erklärt Beat in anschaulichen Workshops, wie Sie böse, lebendige und druckvolle Basslines für verschiedene Genres programmieren und Ihren Produktionen ein definiertes und voluminöses Low-End verleihen.

Dafür kommt die Spezial-Version energyXT 2.7 BE der Heft-DVD wie gerufen. Die Audio-Workstation besticht nämlich nicht durch Tonnen von Plugs und Funktionen, sondern fokussiert auf das Wesentliche: eine klare GUI und einen erfolgsorientierten Workflow zum Track. Der Renegade LE hingegen entpuppt sich als wahres Bass-Monster, der das 1.4 GB große Kreativ-Pack „Glitchmachines“ hervorragend ergänzt.

Mit Korg Electribe und Volca Sample haben gleich zwei begehrte Neuerscheinungen den Weg in unser Testlabor gefunden. Aber auch Moog Sub 37, Reason 8, Akai MPX16, iZotope RX4, Punch-BD, M-Audio Oxygen 49 und MOTU 1248 müssen ihr Können beweisen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Beat TonstudioBIBEL 01/2014
Beat TonstudioBIBEL 1/14
Beat 11/2014
Beat 11/14
Beat 10/2014
Beat 10/14
Beat 01/2015
Beat 1/15
Beat 02/2015
Beat 2/15
Beat Workzone 01/2015
Beat Workzone 1/15
Beat 08/2014
Beat 8/14
Beat 07/2014
Beat 7/14
Beat 01/2014
Beat 1/14